Motivational Interviewing Grundkurs in Bonn 27.-29.01.2023

Motivational Interviewing Grundkurs in Bonn 27.-29.01.2023 mit Prof. Dr. Thomas Messner

Zeit & Ort

27. Jan. 2023, 11:00 – 29. Jan. 2023, 16:00

Physio Pro Bonn, Akazienweg 6, 53177 Bonn, Deutschland

Über die Veranstaltung

Dieses 3-tägige Seminar ist für alle im Schmerzkontext tätigen Physio-/Ergotherapeut:innen, Psycholog:innen, Fitnesstrainer:innen und Ärzt:innen.

 

Auch für dich, wenn du:

 

Das Gesamtbild des Menschen in seiner Situation noch besser verstehen möchtest.

Noch bessere Therapieentscheidungen treffen möchtest, die wirklich helfen können.

Dich auf dem Weg vom Problemlöser zum Coach und Begleiter für deine Patient:innen entwickelst.

Mehr als nur offene und geschlossene Fragen kennenlernen möchtest.

Auch bei schwierigen Fällen die Übersicht behalten, Möglichkeiten sehen und Lösungen aufzeigen möchtest.

Kursinhalte:

 

Du wirst von Prof. Dr. Thomas Messner begleitet, um die Grundhaltung, Grundprinzipien und Strategien der Motivierenden Gesprächsführung zu erlernen.  

Motivierende Gesprächsführung kann als Schlüsselqualifikation für viele Gesundheitsberufe und Therapien in unterschiedlichen psychosozialen Settings betrachtet werden.  

Durch den großen Praxisanteil kannst du die kennengelernten Basistechniken und Elemente sofort in deine Arbeit und auch Gespräche übertragen. Du kannst die neuen Kommunikationsskills nach dem Kurs sofort anwenden.

 

Dir wird mit der Grundhaltung noch klarer, wer die Verantwortung für die Fortschritte der Therapie hauptsächlich trägt und wie du diese Verantwortung auch dort hin bekommst. 

 

Was ändert sich damit? 

– Die Adhärenz der Therapie kann steigen – Selbstwirksamkeit kann steigen – Aktive Problemlösung wird vom Patienten gewünscht, sobald er selbst mitbekommt, dass er dies lösen kann und auch dafür bereit ist. – 

 

Die Grundhaltung mit den Basistechniken hilft dabei.

 

 

Technisch formuliert lernst du folgendes kennen:

  1. Ein prozessorientiertes Modell des Gesprächsflusses als Kompass für deine Therapien.
  2. 4 Stufen des Zuhörens Mehr als 10 No-Go’s, die du besser vermeiden solltest, um professionell zu reagieren und 3 Arten eine ehrliche Vertrauensbasis aufzubauen.
  3. Schwierige Situationen sind nicht gleich schwierige Situationen. Meistens sind sie ja schwierig, weil wir nicht wissen, wie wir damit umgehen können. Lerne 9 Möglichkeiten kennen, mit denen du auf solchen Widerstand reagieren kannst. Wenn es also einmal schwierig wird, fehlen dir zukünftig nicht mehr die Worte und kannst die Situation durch die Einnahme der Grundhaltung wieder auflösen.
  4. “Gut gemacht.” – Ein Lob ist nicht schlecht, drückt allerdings wenig aus. Lerne tiefgründige Arten der Wertschätzung kennen, sodass deine Worte nicht nur als etwas besonderes ankommen, sondern durch den Blick auf die Ressourcen deines Gesprächspartners auch Zuversicht und Selbstwirksamkeit steigern könnten.
  5. Erfahre eine Art der Beratung, wie du deine Erklärungen so platzieren kannst, dass sie auch ankommt.
  6. Verhaltensänderung. Du erhältst 4 Möglichkeiten mit denen du helfen kannst, Gründe für und Gegen Veränderung hervorzulocken. Dazu auch weitere Formen, diese Möglichkeiten zu gewichten, um die Bereitschaft des Patienten kennenzulernen, damit die Therapie in Richtung geplant werden könnte.

 

So kannst du für hilfesuchende Menschen ein noch besserer Begleiter sein und auch in komplexen Schmerzgeschichten einen kühlen Kopf bewahren.

 

 

Achtung: Nur 20 Teilnehmer möglich!

 

 

___________________________________________________

 

Prof. Dr. Thomas Messner. Wer bist du?

 

➡️Nach meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten und meinem Studium der Sportwissenschaften habe ich mich in Wissenschaft und Praxis intensiv mit den Themen Patienten-Edukation, Lebensstiländerung und Adhärenz auseinander gesetzt.

➡️Ich bin überzeugt, dass Patient*innen viele Ressourcen und Möglichkeiten in sich tragen, um ihr Gesundheitsproblem selbst zu lösen und so entscheidend zu Heilung und Linderung beitragen können. Diese gilt es sichtbar zu machen und zu wecken.

➡️Mit dem Motivational Interviewing steht ein evidenter Ansatz zur Verfügung, mit dem es möglich ist, eine bessere und tiefere Patienten-Therapeuten-Beziehung zu leben und Veränderungsprozesse gemeinsam zu gestalten.

Ich habe mich intensiv mit dem Ansatz beschäftigt, zahlreiche Weiterbildungen absolviert und lehre diesen in Seminaren und Weiterbildungen seit über zehn Jahren. Seit 2015 bin ich Mitglied des Trainernetzwerks MINT.

➡️Um Motivational Interviewing in der Therapie optimaler in der Praxis nutzen zu können, habe ich einen Integrationsansatz konzipiert, den ich in Seminaren und Kursen vermittle.

➡️Aktuell bin ich außerdem als Professor für Gesundheitswissenschaften an der Dualen Hochschule Baden Württemberg in Lörrach tätig.

➡️Neben der Vermittlung in der Lehre setze ich mich auch intensiv im Rahmen von wissenschaftlichen Forschungsprojekten mit dem Ansatz auseinander.

Mehr erkunden